Andacht

Taizéandacht: Gott verläßt uns nicht

Foto: privat

 „Wenn seine Söhne...meine Gebote nicht mehr halten...Doch ich...breche ihm nicht die Treue“, heißt es im 89. Psalm, aus dem in der letzten Taizé-Andacht dieser Saison, in der evangelischen Kirche in Schwarzenbruck, gelesen wurde, die unter dem Thema stand: „Auch wenn wir uns von Gott abwenden, er verlässt uns nicht.“ Passend dazu auch das Evangelium vom verlorenen Sohn und die Fürbitten in Anlehnung an einen geistlichen Impuls von Papst Johannes XXIII: „Nur für heute...“ Was jedoch die ganz besondere Spiritualität dieser Andachten ausmacht, sind die Gesänge aus Taizé, deren kurze Verse mehrmals wiederholt und harmonisch von einer kleinen Instrumentalgruppe begleitet werden – an diesem Abend von einem Duo aus Flöte und Orgel, gespielt von Ursula Kaps und Christa Klughardt.