Premiere

Traujubiläum in Schwarzenbruck

Foto: Susann Weickert

Erstmals feierten in Schwarzenbruck zwölf Ehepaare in einem besonderen Gottesdienst ihre runden oder halbrunden Traujubiläen: 5, 10, 15, 20, 25, 30, 50 und sogar 60 Jahre ist es her, dass die „Beziehungsuhren dieser Paare zu ticken begannen“, wie Pfarrerin Susanne Munzert in ihrer Predigt formulierte, während sie eine Uhr an der Kanzel befestigte.

„Beziehungsuhren“, „Lebensuhren“, die aufeinander abgestimmt werden müssten, „Wecker“, die mit ihrem „Klingeln“ unsere Lebensplanungen durchkreuzten, zeigten uns, „alles hat seine Zeit“, alles einen Anfang und ein Ende. Darum könnten wir auch gelassen einen Streit hinnehmen, denn auch er „hat seine Zeit“. Im Anschluss folgten die Erneuerung des Eheversprechens sowie die paarweise Segnung.

Genauso wie dieses Traujubiläum feierte auch das Bläserensemble „Mucke&Spucke“ Premiere, allesamt junge fränkische Blechbläser, die diesen Gottesdienst musikalisch bravourös gestalteten.  KW