Gottesdienst Kantante

 "Ich glaub. Ich sing."

 

Nach dem „Mitsing"-Gottesdienst gibt es im Gemeindehaus Gelegenheit, sich über die bevorstehende Kirchenvorstandswahl zu informieren: im Gespräch mit aktiven Vorständen, in der Diskussion über die  Aufgabenstellung und damit über die  Vielfalt der Möglichkeiten, unsere Kirchengemeinde in Schwarzenbruck zu gestalten. Vielleicht bekommt der eine oder die andere Lust, bei unserem Vorstand mitzumachen. Einerseits ist es   Arbeit - ja, aber andererseits ist es eine Gelegenheit, im Team etwas zu verbessern, die Zukunft unsererer Kirchengemeinde mitzubestimmen.
Gehen Sie ganz unverbindlich zu dem Gespräch. Vielleicht kommen Sie ja auf  den Geschmack!

Musik

Musikalischer Besuch aus Neumarkt 

Am kommenden Sonnntag, den 22.4.18, singen wieder die GospelVoices aus Neumarkt zusammen mit Christa Klughardt im sonntäglichen Gottesdienst.

 

Konfirmation

Das Kreuz ist Jesu Rahmen für unser Leben

Von fleißigen Händen war sie auch in diesem Jahr festlich geschmückt worden – die Martin-Luther Kirche. Der Anlass: 20 Mädchen und Jungen, nicht minder festlich gekleidet, gingen im Rahmen von zwei Gottesdiensten zu ihrer Konfirmation, begleitet von ihren Eltern, Paten und Verwandten und unter den Klängen von Posaunenchor und Kantorei.  Pfarrerin Munzert brachte für ihre Predigt einen Rahmen mit: „Es gibt Rahmenbedingungen, auf die du dich verlassen kannst…So ein Rahmen kann manchmal aber auch zu eng sein…Seid neugierig, was es außerhalb des Rahmens noch alles gibt…" Hilfe dabei könne Jesus geben: „Jesus hatte ein Gespür, wo Regeln gut sind – und wo sie einengen wollen."  Vor den Augen aller baute Pfarrerin Munzert den Rahmen zu einem Kreuz um: „Das ist Jesu Rahmen, den er für unser Leben neu gesetzt hat…" Das Kreuz ist ein offener Rahmen. Alle können zu Jesus kommen. Die Liebe zu Gott und den Menschen – das ist das Material, aus dem Jesus seinen Rahmen gebaut hat. Danach segnete und konfirmierte sie mit Diakonin Geitner die jungen Christen. Die Paten und Patinnen legten ihren Patenkindern beim Segen die Hand mit auf. Ein feierlicher Augenblick.In Ihrem Grußwort lud die Vertrauensfrau der Gemeinde, Anita Kral-Bielefeldt, die Konfirmierten ein, in der Kirchengemeinde mitzumachen, im Herbst den neuen Kirchenvorstand mit zu wählen, sich aktiv zu beteiligen. Gottes Segen und alles Gutewünschten schließlich auch die Vertreter der katholischen Pfarrei am Ende eines Gottesdienstes, den die jungen Menschen so schnell nicht vergessen werden. NP/SM

 

 

Andacht

Taizéandacht: Gott verläßt uns nicht

 „Wenn seine Söhne...meine Gebote nicht mehr halten...Doch ich...breche ihm nicht die Treue“, heißt es im 89. Psalm, aus dem in der letzten Taizé-Andacht dieser Saison, in der evangelischen Kirche in Schwarzenbruck, gelesen wurde, die unter dem Thema stand: „Auch wenn wir uns von Gott abwenden, er verlässt uns nicht.“ Passend dazu auch das Evangelium vom verlorenen Sohn und die Fürbitten in Anlehnung an einen geistlichen Impuls von Papst Johannes XXIII: „Nur für heute...“ Was jedoch die ganz besondere Spiritualität dieser Andachten ausmacht, sind die Gesänge aus Taizé, deren kurze Verse mehrmals wiederholt und harmonisch von einer kleinen Instrumentalgruppe begleitet werden – an diesem Abend von einem Duo aus Flöte und Orgel, gespielt von Ursula Kaps und Christa Klughardt.

Brunch

Fairtrade-Spezialitäten im Gemeindehaus

Am 4. März lud die Schwarzenbrucker Fairtrade-Gruppe zu einem Brunch ins evangelische Gemeindehaus ein. Gastgeberin Martina Schleicher (Bild) hieß nach den beiden christlichen Gottesdiensten zahlreiche Gäste willkommen, die Fairtrade-Produkte in Form von Suppen, Eierspeisen, Süßigkeiten probieren oder auch Marmeladen und österliche Spielsachen kaufen konnten. Mit dabei der "Faire Jakob" aus Feucht, vertreten durch Claudia Friedrich und Helmut Schleif, die den Fairen Handel und seine Grundsätze allen denen erläuterten, die mit den Details noch nicht so vertraut waren. Unter den Besuchern des Brunches auch der stellvertretende Landrat Norbetrt Reh mit seiner Frau, einige Gemeinderäte und - natürlich - Pfarrer Harald Günthner und Pfarrerin Susanne Munzert. Eines der großen nächsten Events wird wohl der "Fairday 2018"  im Schlosshof des Petz´schen Schlosses sein.

Österliche Fair-Trade- Leckereien und - Waren am Stand des "Fairen Jakob" aus Feucht. Fotos: Privat

Seiten

Subscribe to Evangelische Kirchengemeinde Schwarzenbruck RSS